Wakke

Tobi meinte, als ich ihn gefragt hab, wie ich ihm noch bei den Vorbereitungen für seine Ausstellung im „Heute:“ helfen kann, dass ich ein Tierchen bauen sollte. Im Esprit seiner drahtbeinigen Glasschnecken habe ich angefangen einen kleinen Schädel aus seiner Sammlung mit irgendwelchen geblasenen gläseren Halbkugeln zu bestücken.
Er drückt mir diesen alten rostigen Bohrer in die Hand, als ich ihm den Schädel mit den Glas-Draht-Augen hinhalte und meine es wär fertig. „Nee, mach noch nen Körper!“
Der Bohrer hat erstaunlich gut gehalten in der Konstruktion, Tobi meinte dann, das Ding braucht Flügel…
„Wie Flügel?! Aus was?“
„Aus Glas.“
Konnte ich mir nicht vorstellen, wie Glasstücke an diesem Bohrer halten sollen. Aber der Gute weis schon was er macht! Und wenn schon, denn schon… Haben wir dann gleich Spiegel genommen. Und noch mal in die Knochenkiste gegriffen und ein paar Rippen hingebastelt als Beinchen. Voilà, fertig ist die Wakke!

Man stelle sich die Wakke als verwandte Gattung der Bremse vor, am Baggersee, aber eher schwerfällig und tollpatschig. Man schlägt sie weg, sie strauchelt ein wenig und fliegt verwirrt weiter.

Die Ausstellung ist noch bis zum 12. Oktober im Heute zu sehen. Mittwoch zum Quelle-Kaufen Infoabend von 19 bis 21 Uhr, Donnerstag bis Samstag von 18 bis 22 Uhr und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Ich bin dort auch in Form dreier Bilder und einem Häufchen Knobelklumpen vertreten.

Werbeanzeigen

Über lukasseite

system- und kunstkritische Kunst. aktivistischer Illustrator // reisender Portraitzeichner // kulturschaffender Radfahrer // Sand im Getriebe // Ein Tropfen im Ozean //

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: