Central Hotel Eden

In Mainz war ich bei Domml zu Besuch. Der Hinterhof war ein wahres Juwel, ich habe ihn portraitiert. Die Rückseite des leerstehenden Central Hotel Eden, mit der verfallenen seltsamen Architektur hatte den Charakter einer Kulisse aus einem Traum.

Ich habe mich 2 Nachmittage in den Hinterhof gestellt und das verlassene Hotel mit Kugelschreiber in mein Skizzenbuch gezeichnet. Eine stinkende Mülltonne als Tisch. Dann hab ich eine Kopie der Zeichnung ausgedruckt und mit Nitroverdünnung auf eine Kalkplatte durchgerubbelt.

Im Edel Extra findet vom 26. September bis zum 2. Oktober die Ausstellung „Was ist ästhetisch?“ statt. Ich habe dieses Bild gewählt um dort teilzunehmen. Ich finde den Ort in höchstem Maße ästhetisch, auch wenn vermutlich die überwältigende Mehrheit ihn als abgrundtief hässlich bezeichnen würde.

IMG_9487 Kopie

IMG_9424 Kopie Kopie

Werbeanzeigen

Über lukasseite

system- und kunstkritische Kunst. aktivistischer Illustrator // reisender Portraitzeichner // kulturschaffender Radfahrer // Sand im Getriebe // Ein Tropfen im Ozean //

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: